Livestream-Konzerte

Heimat. Herz. Musik.

Die Corona-Pandemie trifft nicht nur die heimische Wirtschaft. Auch Kunstschaffende, die einen Großteil ihres Verdienstes aus öffentlichen Veranstaltungen und Auftritten beziehen, leiden stark unter der aktuellen Situation.

Der Landkreis Augsburg möchte die Künstlerinnen und Künstler im Augsburger Land gerne unterstützen und hat deshalb zwei Livestream-Konzerte organisiert. Während eines Konzertes traten vier bzw. fünf Künstler(-Gruppen) auf, die sich im Vorfeld beworben haben und von einer Jury ausgewählt wurden.


Videos der Livestream-Konzerte zum noch einmal genießen:





Die Konzerte fanden an folgenden Terminen statt:


Pop/Alternative-Konzert: Freitag, 26. Juni 2020, ab 18 Uhr


Fred Brunner & Njamy Sitson – Weltmusik-Jazz-Latin

Die beiden Improvisationskünstler und Komponisten Fred Brunner und Njamy Sitson werden Euch mit ihren mitreißende Rhythmen und Melodien begeistern. Fantasievolle Synergien und Harmonien, erwachsen aus der Mixtur afrikanischer Klänge und europäischer Klangpoesie.

Kontakt:
Instagram: @njamy_sitson

Bildquelle: Sarah Hieber

Julo with Njamy Sitson Gesang und Akustik-Gitarre

Julo ist in der Augsburger Pop- und Rockszene schon lange kein Unbekannter mehr. Mit seinen Bands The Elephants Fountain und Pinewood Soul hat er in der Vergangenheit nicht nur heimische Festivals wie das Modular Festival oder das Funky Forest Festival bespielt, sondern war mit diesen Formationen auch überregional aktiv. Sein Weg hin zu Solo-Aktivitäten und dem damit einhergehenden Release seiner EP „Fountain Year“ bescherte ihm 2019 eine Nominierung für den Augsburger Popkulturpreis „Roy“. Julo ist nicht nur Sänger und Gitarrist, sondern ein leidenschaftlicher Songtexter und Komponist, dessen Musik ganz klar von Einflüssen aus der Rock- und Folk-Music der 1960er Jahre geprägt ist. Mit der Unterstützung des Weltmusikers Njamy Sitson an den Congas wird Julo an diesem Abend alte wie neue Stücke präsentieren, die die Zuhörer zwischen Stadt und Land, zwischen Tag und Nacht, zwischen Kindheit und Erwachsensein umherwandern lassen – und dies alles in der Atmosphäre des Friedens und der Liebe.

Kontakt:
Website: https://www.julo-music.com/
Instagram: @julo_ve_87

Bildquelle: Frauke Wichmann

Andreas Kalb – Bayerns ohne superlativster Liedermacher Deutschlands

Für einen deutschen Songwriter nicht weinerlich genug, für das RTL2-Nachmittagsprogramm zu intellektuell. Für einen Veganer zu Leberwurst, für den Abstinenzler zu viel Umdrehungen. Andreas Kalb schwankt irgendwo zwischen Musikkabarett, Protestsong und glänzendem Nonsens, dabei scheut er weder vor Metaphern-Mist noch Oden-Odel zurück.

Kalb hat eigentlich Germanistik studiert – daher bezeichnet er sich als Bayerns ohne superlativsten Liedermacher Deutschlands. Mit anderen Worten: Andreas Kalb ist genauso gut oder schlecht wie alle anderen Liedermacher. Nur besser.

Kontakt:
Website: https://andreaskalb.wordpress.com/
Facebook: @andreas.kalb.wirtshauslyrik

Bildquelle: Andreas Kalb

PLUTO IS NO PLANET

Schlagzeug (Christoph „Zeise“ Zeitner aus Augsburg Oberhausen), E-Gitarre und Gesang (Konstantin Hälbig aus Fischach); zwei Musiker auf der Suche nach dem einen Groove inszenieren ehrliche Musik ohne TamTam.

Nach Veröffentlichung ihres Debütalbums “Münchhausen in Vertretung” (2011) hat sich der Stil des Augsburger Duos weiterentwickelt und erinnert in Teilen an Bands wie die Post-Punk Formation “206” oder die Krautrocker von “CAN”. Rollend tighte Drumgrooves und eingängig rhythmische E-Gitarren Riffs bilden die Basis, während ausgefeilte und teilweise ungewöhnliche Strukturen ein Alleinstellungsmerkmal darstellen. Sowohl instrumentale Songs als auch Lieder mit Gesang ergeben ein Programm, das sich mal hart und auch mal gefühlvoll präsentiert.

PLUTO IS NO PLANET zelebriert die Unverfälschtheit handgemachter, vielfältiger und durchdachter Musik.

Kontakt:
Website: www.plutoisnoplanet.bancamp.com
Facebook: @PLUTOISNOPLANET
Instagram: @pluto_is_no_planet_official


Schlag 2

Die beiden Percussionisten Sebastian Hausl und Florian Reß sind seit ihrem gemeinsamen Musikstudium am Leopold-Mozart-Zentrum Augsburg seit mehr als zehn Jahren mit zahlreichen Konzerten und Projekten im süddeutschen Raum zu erleben.

Die Anlässe ihrer Konzerte sind weit gefächert. So konzertierten die Percussionisten bereits auf dem Augsburger Percussion Festival und anderen Augsburger Konzertreihen wie der langen Kunstnacht, für jetzt:musik! AGNM e.V. oder beim Mozartfeschtle 2017. An Schulen sind sie mit ihrem Kinderkonzert „Friends Forever!“ zusammen mit der Moderatorin und Musikvermittlerin Ingrid Hausl und ihrem Percussion-Trio „Schlag3“ zu erleben. Besonders experimentierfreudig performten sie für die MAN, die Stadtsparkasse Augsburg und die Kanu-EM 2012 auf Kolben, Bremsscheiben, Geldbomben, Geldzählmaschine, Kanu und Paddel. Des Weiteren spielten sie u.a. im Alten Kino Ebersberg, in der Kongresshalle Augsburg, bei Vernissagen in und rund um Augsburg und München. Im Februar 2012 erreichten sie mit ihrem Percussion-Trio „Schlag3“ das Semifinale der International Percussion Competition Luxembourg.

Neben ihrer Kammermusikalischen Arbeit spielen sie zahlreiche Orchester- und Kammerkonzerte, u. a. mit den Augsburger Philharmonikern, der Bayerischen Staatsoper, dem Mozarteum Orchester Salzburg, den Nürnberger Symphonikern, für Musica Viva, auf dem Ultraschall Festival Berlin, der Münchener Biennale, der Internationalen Orgelwoche Nürnberg und mit dem Gitarrenduo Gruber & Maklar. Diese Erfahrungen geben den Percussionisten eine besondere Mischung aus Bühnenperformance und künstlerischem Feingefühl, dabei lassen sie das Publikum in ungeahnte Klang- und Rhythmuswelten eintauchen.

Kontakt:
Website: https://www.schlag3.de/
Facebook: @schlag3

Bildquelle: Max Ott

Klassik-Konzert: Samstag, 27. Juni 2020, ab 18 Uhr


Ochsenbauer & Jung

Im Jazz ist die kammermusikalische Besetzung Gitarre und Kontrabass eine Rarität. Doch den Kontrabassisten Johannes Ochsenbauer und den Gitarristen Alex Jung verbinden seit zehn Jahren eine gemeinsame Vorstellung von Klang und eine enge Freundschaft. In Hunderten gemeinsamer Auftritte entwickelte sich ein intuitives Zusammenspiel. Die Musiker glänzen mit artistischen Fingerfertigkeiten und werfen sich wie Jongleure in spielerischer Leichtigkeit melodische und rhythmische Motive zu. Fundierte Kenntnisse der Jazztradition, aber auch der Mut, Neues zu entdecken, charakterisieren das Duo.

Kontakt:
Website: https://www.ochsenbauer-bass.de/bands
Instagram: @alex_jung_guitar

Bildquelle: Christoph Bombart

Violin-Duo Rossel & Gebhardt

Im Violin-Duo mit Angela Rossel und Christina Gebhardt haben sich zwei Musikerinnen gefunden, die sowohl solistisch als auch in der Kammermusik international gefragt sind.

Leidenschaftliche Intensität, Virtuosität sowie perfektes Zusammenspiel zeichnen das Duo aus.

Die Musikerinnen studierten an den Musikhochschulen in Salzburg, Graz, St. Petersburg, Augsburg und Köln.

Als Preisträgerinnen verschiedener Wettbewerbe erhalten die Musikerinnen regelmäßig Einladungen zu bedeutenden Konzertreihen und Festivals auch außerhalb Deutschlands. So führten Konzerte die Musikerinnen u. a. nach Spanien, in die Schweiz, nach Österreich, Italien, Kroatien, in die Niederland und in die Vereinigten Arabischen Emirate. CD-Einspielungen sowie Rundfunkaufnahmen ergänzen das Schaffen der Musikerinnen.

Seit  2011 ist Christina Gebhardt festes Mitglied der Cappella Aquileia unter der Leitung von Marcus Bosch. Seit 2008 konzertiert sie als Kammer-musikerin und ist an verschiedenen Institutionen als Violindozentin tätig. Neben ihrer regen Konzerttätigkeit auch als Mitglied des Trio Ardor oder im Duo mit Ihrer Schwester ( Duo Rossel ) und dem Duo Rossel – Park ( Violine und Klavier ), ist Angela Rossel seit 2007 Dozentin für Violine am Leopold Mozart – Zentrum der Universität Augsburg.

Angela Rossel ist Markenbotschafterin der Firma GEWA.

Kontakt:
Website: https://angela-rossel.de/

Bildquelle: Angela Rossel

Liederzyklus Beethovens „An die ferne Geliebte“

Dieser entstand 1816, musikgeschichtlich der erste bekannte Liederzyklus überhaupt. Er ist Beethovens Förderer, dem Fürsten von Lobkowitz gewidmet. Lobkowitz hatte gerade seine Frau verloren. So gelten die Lieder ihrem Andenken, der im Alter von 40 Jahren verstorbenen Fürstin Maria Karoline von Schwarzenberg.

Wenn die Künstler diesen Zyklus interpretieren, der vom Schmerz der Trennung handelt, denken sie an die vielen Menschen, die in diesen Wochen und Monaten nicht zueinanderkommen durften.

Brigitte Thoma wirkt nach zahlreichen Opernengagements in Passau, Coburg, Osnabrück und Kiel heute als anerkannte und erfahrene Konzertsängerin im In- und Ausland. Ihren reichen künstlerischen Erfahrungsschatz gibt sie an ihre vielen Schüler und Studenten mit großem Erfolg weiter.

Rainer Armbrust war als Kapellmeister tätig in Karlsruhe, Würzburg und Hannover. Daneben war er langjähriger Assistent der Bayreuther Festspiele. Zahlreiche Gastspiele führen ihn ins In- und Ausland. Neben der aktiven Tätigkeit unterrichtet er den Sängernachwuchs, unter anderem regelmäßig als Gast an den Universitäten von Tokyo und Montréal.


Motango

Motango steht für Musik von Mozart bis Tango. Die variable Gruppe besteht aus vier Musikern: Sopran, Bariton, Akkordeon und Klavier. Motango interpretiert Musik aus Barock und Klassik in unerhörten Arrangements und landet unversehens bei Tango, Chansons, Ufa-Schlagern und hemmungslosen Eigenkompositionen. Humor ist, wenn man’s trotzdem spielt… So geht das Quartett gerne mit Augenzwinkern, Witz und frivolen Anflügen zur Sache.

Motango, das sind: die Opernsängerin Michaela Gumpp, der Opernsänger und Komponist Manuel Wiencke, der Akkordeonist Ralf Peters sowie der Pianist Jürgen Otto.

Kontakt:
Website: www.mo-tango.de


Familie Schmalhofer

Wir haben das Glück, dass uns während des Klassik-Livestream-Konzerts am Samstag, 27. Juni, die Ausnahme-Talente Marie Schmalhofer (Sopran), Nathalie Schmalhofer (Violine), Ludwig Schmalhofer (Viola) und Hartmut Tröndle (Violoncello) mit Werken von Franz Schubert und Reynaldo Hahn begeistern werden!

(Bearbeitung für Sopran und Streich-Trio: Marie Schmalhofer)

Kontakt:
Website: https://www.mozartstadt.de/de/kuenstler/nathalie-schmalhofer

Bildquelle: Familie Schmalhofer

Die Livestream-Konzerte werden über den Facebook-, den Instagram- und den Youtube-Kanal des Landkreises Augsburg übertragen.