für Familien.

Aktion „Kein Kind alleine lassen“

Durch die Kontaktbeschränkungen können Kinder und Jugendliche in ihren Familien psychischer oder auch körperlicher Gewalt ausgesetzt sein. Schulen, Vereine, Jugendzentren – all die Orte, an denen normalerweise Spuren von Misshandlungen erkannt werden könnten, sind momentan nur eingeschränkt geöffnet oder komplett geschlossen. Der persönliche Kontakt zu Vertrauenspersonen außerhalb des eigenen Haushaltes ist eingeschränkt.
Aus diesem Grund wurde die Initiative „Kein Kind alleine lassen“ vom unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs ins Leben gerufen. Auf der Website (siehe bei den Links unten) sind wichtige Informationen und Anlaufstellen zum Thema Kinderschutz in der Corona-Krise zusammengefasst. Erwachsene finden Tipps, wie sie helfen können und Plakate und Flyer zum Download. Diese enthalten wichtige Notrufnummern für Kinder und Jugendliche und können von jedem ausgedruckt und aufgehängt werden.


Fachberatungsstellen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der Region zum Thema sexualisierte Gewalt:

Wildwasser Augsburg 
www.wildwasser-augsburg.de 
beratung@wildwasser.de
Telefon: 0821 15 44 44
Montag 14 – 16 Uhr
Dienstag 10 – 13 Uhr und 14 – 16 Uhr 
Mittwoch 10 – 13 Uhr
Donnerstag 10 – 13 Uhr
Freitag 10 – 12 Uhr


via – Anlaufstelle für Wege aus der Gewalt 
www.awo-augsburg.de/familie-kinder-frauen/via-anlaufstelle-fuer-wege-aus-der- gewalt
awo.via@awo-augsburg.de
Allgemeine Telefonnummer: 0821 45033911
Telefonnummer für die Beratung gewaltbetroffener Frauen: 0821 450 339 10
(Rufbereitschaft täglich 24 Stunden)
Telefonnummer für die Beratung gewaltbetroffener Männer: 0821 450 339 20
(Mo./Do./Fr. : 9 – 15 Uhr, Di.: 14 – 20 Uhr, Mi.: 9 – 13 Uhr und 16 – 20 Uhr)


Deutscher Kinderschutzbund Augsburg e. V. 
www.kinderschutzbund-augsburg.de 
anlaufstelle@kinderschutzbund-augsburg.de
Telefon: 0821 45 54 06 21

Bildquelle: fotolia.com, #46498180, asife

Links